Landfrau

 -denkst Du sicherlich - 
Ach, das ist doch nichts für mich!
 Altmodisch sind dort die Frauen, 
könn´ nur große Torten bauen, 
Kaffee kochen, Trachten tragen, 
sich mit Vieh und Acker plagen. 
Leben heut´ noch hinterm Mond, 
sind Modernes nicht gewohnt! 
Weit gefehlt, Ihr lieben Leute! 
Denn die Landfrau, die ist heute: 
Selbstbewusst, am Puls der Zeit, 
trägt gern Jeans und Business-Kleid, 
fährt Motorrad, Cabrio, 
Rock und Pop macht sie erst froh, 
 ist gebildet, up-to-date! 
Weiß stets, wie die Welt sich dreht! 
Landfrau ist nur Bäuerin? 
Nee - das habt Ihr falsch im Sinn! 
Denn die Landfrau ist modern, 
bildet sich und reist sehr gern.

Sie liebt die Geselligkeit, 
steht für Engagement bereit. 
Ist nicht auf den Mund gefallen, 
und hat Freude fast an allem. 
Als Landfrau bewahrt sie Traditionen, 
hilft auch, die Natur zu schonen, 
sie kann twittern und auch mailen, 
geht sich auch beim Sport mal quälen. 
Sie ist entschlossen und beherzt, 
und es wird bei ihr gescherzt. 
Aufgeschlossen und agil, 
hat sie von ihrem Leben viel. 
Offen gegenüber Neuem, 
wird sich die Landfrau auch nicht scheuen, 
was völlig Neues zu probieren, 
ganz ohne Angst, sich zu blamieren. 
 Wenn Du nun denkst: So bin ich auch! 
Dann hör doch mal auf Deinen Bauch! 
Schau einfach mal bei uns herein - 
Du wirst uns stets willkommen sein!
 

(  ©A.H. 2015  )LF Rüdigheim

Springerle

1. Teig

4 Eier (220g) mit 
500 gr. Puderzucker und 
1 Prise Pottasche aufgelöst in
2 cl Kirschwasser 
alles schaumig schlagen

2. Teig

500 gr.Mehl 405 unterrühren.

Teig luftdicht mit Folie abdecken
damit sich keine Haut bildet. In Schüssel über Nacht an kühlem Ort ruhen lassen.

3.nächster Tag

Am nächsten Tag oder nach 2-4 Stunden, portionsweise 1 cm dick auswellen.
Model ausmehlen!!, vorsichtig 
aufdrücken, abnehmen und mit Form, Messer Tasse usw. ausschneiden oder abstechen

4. fertiger Teig

Den Teig Rest immer wieder mit frischem Teig verkneten. Vorsichtig !!Obere Fläche muss immer schön trocken glatt sein,
ausrollen, ausstechen usw.
 

  

5. fertige Springerle

auf eine gut bemehlte (ohne Fett) Unterlage (Backblech usw.) legen.
 Über Nacht trocknen lassen.

6. fertiges Model

mit Pinsel vorsichtig abmehlen,
auf feuchtes Tuch legen, 10 min. liegen lassen dann in Teller mit Anissamen tunken und aufs Backpapier legen.

7. fertig backen

160° (kein Umluft) Ober/Unterhitze 

ca. 15 min auf unterster Schiene
hell backen oben, unten dürfen sie etwas hellgelb sein.
In einem Karton in einem Geschirrtuch verpackt feucht kühl aufbewahren (Balkon,Keller oder
Bühne) was vorhanden.

Viel Spass beim backen

(Rezept von S.W. , Dankeschön es hat Spaß gemacht)

Tomaten-Oliven-Lauch Kuchen mit Rosmarin 

Zutaten 

1 Knoblauchzehe, 100 gr. Lauch 
2 Eßl. Butter, 1 Zweig Rosmarin
50 gr. getr. Tomaten
Salz, Pfeffer, 1-2 TL weißer Balsamico

200 gr. Oliven o.St. schwarz und grün

4 Eier,  50 ml Olivenöl
250 gr. Mehl 405 od. 550,  1 P. Backpulver
1 Pr. Zucker, 100 ml Milch


Zubereitung

 Backofen: Ober/Unterhitze 160 Grad (vorheizen)
Backzeit ca. 50 Min.

Knoblauchzehe würfeln, Lauch feine Streifen schneiden in 2 Eßl. Butter dünsten. Abkühlen lassen.
Eingelegte Tomaten in Würfel, Rosmarin Nadeln fein haken und dazu geben, abschmecken mit Salz und Pfeffer , Balsamico Essig. Olivenmischung dazu.
 .
Eier mit Olivenöl schaumig rühren  (mindestens 5 Minuten);  Mehl, Backpulver, Zucker und Milch unterrühren.
Gemüse Mischung unterheben, in gefettete Backform geben und backen. 


Dazu passt  Rotwein aber auch jedes andere Getränk.


Guten Appetit

Bratwursthörnle  

Zutaten  (für 96 Stück Mini Ausführung)


für den Teig (Quarkblätterteig)

500 g Magerquark
500 g Butter
500 g Mehl
1 1/2 TL Salz

Füllung

500 g Bauernbratwurstbrät 


2 Backbleche rechteckig mit Backpapier

Zubereitung

 (Backofen 180 Grad Umluft vorheizen,
Backzeit der Hörnle 30 min.)

Zügig aus Quark,Butter,Mehl und Salz einen Teig kneten. Kugel formen, Teig in Folie oder verschlossener Schüssel im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.


Teig in 6 gleiche Kugeln  (ca. 250 gr.) teilen, nacheinander rund auswellen  ca.35-40 cm.
In 16 Stücke schneiden , 1 Tl  Brät darauf setzen (wie auf Bild) und von der breiten Seite her aufrollen,
Hörnchen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 30 min. hellbraun backen.

Guten Appetit

Mediteraner Brotaufstrich

Zutaten

250 g Butter
 1  TL Tomatenmark 
 2-3 getrocknete Tomatenstücke klein schneiden
1 Msp Kräutersalz 

je nach Geschmack getrocknetes:
Chilli, Pfeffer und italienische Gewürzkräuter

fein geschnittenes, frisches Gewürz:
je 1 EL frisches  Basilikum,  Petersilie und Rucola 
1  kleine Knoblauchzehe 
 1 Frühlingszwiebel

Zubereitung

Weiche Butter mit den Zutaten gut verrühren.
Eine intensive  Geschmacksentfaltung ist erst nach einigen Stunden Kühlung zu spüren. Eventuell nachwürzen.
 Anschließend mit Holzofen-Landbrot Scheiben servieren.

Gutes Gelingen
 

Quarkölteig für die Landfrauen Bienen

Zutaten für ca. 40 Stück




300 g Mehl Dinkel Typ 630 oder Weizen Typ 550
1 P Backpulver
75 g Zucker
1 P Vanillezucker,
abgeriebene Zitronenschale
6 EL Öl
 6 EL Milch
150 g Quark und  1 Pr Salz

1 Ei zum bestreichen
eventuell  Puderzucker zum bestäuben


Zubereitung

(Backofen vorheizen 160 Grad Umluft, ca. 25 Min goldbraun backen)


Zutaten mischen und mit  Öl und Quark, Milch und Salz zu einem glatten Teig verkneten ggfs. noch etwas Mehl zufügen . Teig ca. 5 Minuten ruhen lassen. Anschließend den Teig ausrollen und die Bienenform ausstechen. Mit Ei bestreichen auf Backblech legen und backen.

 Auskühlen lassen und ggfs. mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit